Ideenmanagement

Bewerten, Auswählen und Umsetzen von Ideen

Stmk.jpg

Kunde

Logo_Steiermärkische.jpg

In Kooperation mit

Logo_Uni_Cambridge.png
IfM_Engage.png

Die Problemstellung

  • Neue Ansätze für die Kundenbedienung durch frische Ideen generieren, um Wachstum zu ermöglichen.

  • Die richtigen Ideen schon in einer frühen Phase systematisch bewerten und auswählen, sowie während der Umsetzung überwachen.

Der Prozess

Beratungsworkshops (4 Halbtage) mit Führungskräften aus verschiedenen Vertriebsregionen und der Geschäftsleitung der Bank sowie einem Mitglied des Vorstands.

In den Workshops wurde die IfM Opportunity-Feasibility-Methode verwendet, mit der ein an das Unternehmen und seine Bedürfnisse angepasster pragmatischer Kriterienkatalog für das "Scoring" von Ideen erstellt wurde.

  • Definition von Schlüsselkriterien für die Bewertung von Ideen in zwei verschiedenen Dimensionen, "Chance" und "Machbarkeit"

  • Bewertung der Ideen anhand der definierten Kriterien

  • Entwicklung von konkreten Aktionsplänen für die ausgewählten Ideen

Das Ergebnis

  • Mehr als 35 Wachstumsideen wurden generiert und systematisch bewertet.

  • Jene Ideen mit den höchsten Punktzahlen in Bezug auf Chancen und Machbarkeit wurden in die engere Wahl gezogen.

  • Für jede Idee aus der engeren Wahl wurden 4 Aktionspläne entwickelt, einschließlich eines detaillierten ersten Meilensteins, um die Umsetzung der Idee in Gang zu setzen.

Der Nutzen

  • Solide Basis für die Bewertung und Auswahl bestehender/zukünftiger Ideen und deren Umsetzung

  • Erlernung eines einfach zu replizierenden Prozess für ein effizientes Ideenmanagement und eine systematische Bewertung von Ideen bereits in einer frühen Phase

  • Systematische Steigerung der Anzahl gut ausgewählter und umzusetzender Ideen